Cueva del Viento – Höhle des Windes

Mitte Juni 2008 war in Icod de los Vinos die offizielle Eröffnung von Europas längster und verzweigtester Lava-Höhle. Fünfzehn Jahre lang war der Tunnel verschlossen. Der Name der Lavaröhre ist Cueva del Viento – Höhle des Windes – und sie ist midestens 18 km lang – weiter konnten die Forscher bisher nicht eindringen.

Um die Höhle zu besuchen, benötigt man eine Voranmeldung. Hier geht es zur offiziellen Seite der Höhle.

Wer Interesse am Vulkanismus und von Lavaflüssen bizarr geformten Hohlräumen hat, sollte die eineinhalbstündige geführte Wanderung mitmachen. Tief beeindruckend sind die vulkanischen Formen, Terrassen und Abgründe in der Höhle. Aufgestellte Hinweistafeln in spanischer und englischer Sprache geben Auskunft über den jeweiligen Standort. Bisher werden täglich zwei Führungen mit jeweils 14 Teilnehmern angeboten. Treffpunkt ist am Besucherzentrum. Von dort werden die Wanderer mit dem Bus zur Cueva del Viento gefahren. Wanderschuhe und eine gewisse Kondition sind Vorraussetzung. Wegen der teilweisen Enge in der Röhre sollten Menschen mit Platzangst von der Wanderung absehen. VORANMELDUNG IST ERFORDERLICH!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.