Aeropuerto Tenerife Norte – Los Rodeos (TFN) – Der Nordflughafen

Sein spanischer Name ist „Aeropuerto Internacional de los Rodeos“. Heute ist er der Flughafen Nr. 2, nach dem Südflughafen „Reina Sofia“. Eröffnet wurde der Nordflughafen am 3. Mai 1946 und wird heute von der AENA betrieben. Die Start und Landebahn kann mit einer Länge von 3.400 Metern und einer Breite von 45 Metern  Flugzeuge in allen Größen bedienen. Der Airport liegt auf einem Hochplateau (632 Meter über NN) in der Gemeinde La Laguna und ist 10 Kilometer von der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife entfernt.

Am 27. März 1977 stießen durch eine Verkettung von Ursachen zwei Jumbo-Jets auf dem Rollfeld zusammen und 583 Menschen verloren ihr Leben. Durch diesen Vorfall wurde der schon lange im Bau befindliche Südflughafen 1978 in rasantem Tempo eröffnet.

Inzwischen ist der Nord-Flughafen rundherum modernisiert und verfügt über die neusten Flugleitsysteme von internationalem Standart und gilt als sicher.

Offizielle Seite des Nordflughafens

Neben den plötzlich auftretenden Scherwinden erschweren häufig Nebelbänke und über das Gelände ziehende Wolken den Flugbetrieb.

Zurzeit werden 30 Prozent (2007) des Passagierverkehrs und rund 70 Prozent des Frachtverkehrs von Teneriffa auf dem Nord-Flughafen abgewickelt. Militärflugzeuge starten und landen von dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.