Taganana

Taganana, der größte Ort im Anagagebirge gehört zur Gemeinde Santa Cruz de Tenerife. An der Nordflanke des Gebirges gelegen erstreckt er sich über mehrere Steilhänge und liegt am Fuße des Taborno-Gipfels. Seit 1968 gibt es eine Straße nach Taganana. Das Wort „Taganana“ entstammt der Guanchen-Sprache und bedeutet „Land der Felsen“. Ein Spaziergang durch den Ort lohnt sich: Liebevoll restaurierte Häuser in engen Gassen mit Kopfsteinpflaster bis hin zur Kirche Nuestra Señora de las Nieves y San Blas, die von Drachenbäumen und Palmen umsäumt ist. Es handelt sich um eine dreischiffige Basilika aus dem 16. Jahrhundert. Als besonderen Schatz besitzt die Kirche ein Tryptichon, geschaffen von einem unbekannten flämischen Maler. Auch kann sich die schön geschnitzte Kiefernholzdecke sehen lassen. Zur Besichtigung der Kirche kann man sich in der Hausnummer 13 – gegenüber – den Schlüssel bei Señora Adele Perdomo Negrón aushändigen lassen. Das Restaurant „Xiomara“ hält ebenfalls einen Schlüssel bereit. In diesem Restaurant kann man übrigens sehr gute Kanarische Küche genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.